Landesausstellung 2016
„Bier in Bayern“

HAUS DER BAYERISCHEN GESCHICHTE
Landesausstellung 2016 - „Bier in Bayern“

Mit knapp 1000 Einzelelementen hat Reger Werbearchitektur als einer, von mehreren Grafikzulieferern zur Realisierung und Visualisierung der Inhalte der diesjährigen Ausstellung beigetragen. Vom Objektschild bis zur reflektierenden Druckfolie, von bedruckten Fliesen bis zu fertigen Buchseiten des Tagebuchs eines Brauers. Im Auftrag der professionellen Ausstellungsgestaltern der FORMATION München wurden die kreativsten Ideen und Wünsche auch sehr dynamisch und kurzfristig noch vor Eröffnung umgesetzt.

Bier – Bayerns fünftes Element: Anzapfen und Anbandeln, Bieraufstand und Bierkönigin, Brezen und Radi, Freibier und Starkbier, Radler und Russ, Rausch und Genuss, Schützenliesl und Steyrer Hans, Seidla und Pfiff, Weißbier und Weißwurst, Zoigl und Zwickl. Bier gehört von A bis Z zur bayerischen Lebensart. Um die bayerische Bier- und Wirtshauskultur und ihren weltweiten Siegeszug dreht sich die Bayerische Landesausstellung „Bier in Bayern“.

2016 jährt sich der Erlass des bayerischen Reinheitsgebots zum 500. Mal. Das Haus der Bayerischen Geschichte nimmt dieses Jubiläum zum Anlass, die Kulturgeschichte eines Getränks vorzustellen, das für Bayern etwas ganz Besonderes ist. Wertgeschätzt als „Nahrungsmittel“ und Nationalgetränk, verstanden als Inbegriff bayerischer Trinkkultur, wurde das Bier zum Markenzeichen und Mythos. Die großen Bierfeste, das einträgliche Weißbiermonopol des Wittelsbacher Herrscherhauses, die Revolten bei Bierpreiserhöhungen zeigen die Verbundenheit der Bayern mit diesem Getränk, das heute das Bild des Freistaats in der Welt mitprägt.

Ihr Ausstellungsteam der Reger Werbearchitektur.